Resi`s Babys

Der Storch war da und hat uns fünf Zwerge gebracht  

Nach einer sehr langen, aber komplikationslosen Geburt stellen Resi und Elvis ihre Fünflinge vor:

 vergeben  vergeben  vergeben

  vergeben  vergeben

Die ersten zwei Tage sind recht ruhig verlaufen. Fressen, schlafen und etwas durch die Gegend robben sind die Hauptbeschäftigung der kleinen Knautschis.

5 Tage sind die Knautschis jetzt schon und sie werden von Tag zu Tag moppeliger, es zählen nur drei Dinge: nuckeln, schlafen, sauber machen. Wobei das Letztere nur mit viel Protest hingenommen wird, am liebsten liegen sie natürlich an der Milchbar! Die Welpen sind schon sehr aktiv. Sobald sie ausgeschlafen sind, robben die Mäuse in ihrer Wurfkiste umher und suchen die Milchbar. Es wird solange gewühlt und gepaddelt bis jeder angedockt ist. Ab und an quiekt mal Einer oder Eine, aber ansonsten kuscheln die Geschwisterchen zufrieden und schlafen. Die Mama verbringt jetzt auch nicht mehr jede Minute bei Ihren Babys, sondern gönnt sie etwas Auszeit mit den anderen Mädels.

Ein kleines Fotoshooting gab heute auch  

 Pablo Pauline Pixie Pepino  Peaches

Ja unsere kleinen Racker sind nun schon eine Woche alt … wie die Zeit vergeht. Pablo ist der Kräftigste von allen, aber es sind alle Zwerge putzmunter schlafen und trinken in regelmäßigen Abständen und haben sich prächtig entwickelt. 

Heute sind sie schon 9Tage und man sieht bei unserer kleinen zarten neugierigen Pixie schon ein offenes Augerl, aber auch ihre Geschwister werden sicher bald die Augen offen haben! Die Mami kümmert sich nach wie vor liebevoll um die fünf! Brav mein Mädel!

 

Nicht ganz so aktiv wie die Anderen, aber sehr schlau wartet Peaches immer bis die Geschwister eingeschlafen sind und trinkt dann in aller Ruhe ihre Milchmahlzeit ohne zu quengeln. 

 Pepino bekommt ein Küsschen von Mona

Heute sind die Mäuse 12 Tage alt und haben alle schon die Augerl offen. 

Pablo Pauline Peaches Pixie Pepino wollte die Augen nicht aufmachen beim Fotografieren smiley

Pauline beginnt als erste nicht mehr zu robben, sondern macht erste echte Gehversuche. Es ist so herrlich, ich kann ihnen Allen stundenlang zuschauen. 

Heute wurde entwurmt ... leider konnte ich die Grimassen der Zwerge nicht fotografieren, aber es muss abscheulich schmecken  surprise.... danach wurde ausgiebig gechillt und für zwei Zwerge gab’s noch einen Nachschlag an der Milchbar. Man könnte denken, dass unsere kleinen Bergwerkszwerge ganz viele Abenteuer erleben, so wie sie manchmal im Schlaf ein Knurren oder Bellen andeuten.

 

Sehr langsam und tollpatschig "fallen" sie übereinander her, versuchen Schwänzchen oder Tatzen zu fassen und      kullern dabei durchs Körberl.   

Es ist eine Freude den kleinen Welpen beim Entdecken ihrer Umwelt zuzusehen. So ein Welpenkino verschönert den Alltag von uns Menscheneltern enorm. Sie beginnen schon miteinander zu spielen. Sie stoßen sich gegenseitig an, lecken sich ab, nuckeln aneinander und quieken voller Inbrunst .... Kommunikation im Frühstadium. Es ist wunderschön, diese Lebensfreude zu betrachten.

Heute sind die Fünf genau 3 Wochen alt wachsen und nehmen auch schön zu  Wahnsinn, wie die Zeit vergeht, die Schlafpausen werden deutlich kürzer und zwischendurch sind sie schon ganz schön aktiv. Jetzt schauen sie schon sehr zielgerichtet und das Gehör ist auch schon gut entwickelt. Es macht Spaß, die Mama zu ärgern … einfach zum dahin schmelzen.  


Heute ist die kleine freche Pixie aus der Gefangenschaft entkommen, das heißt nun ab jetzt wird auch im Auslaufstall getobt. Lange genug im Häuschen verharrt, jetzt ruft die große Freiheit!

 

 


 

Nach oben